Hier gibt´s alle Infos zum Klimaplan

Klimaplan schnell erklärt,
schau dir unser Video an!

FAQ zum Klimaplan und der Jugendbeteiligung

Warum werden Klimapläne geschrieben?

Klimapläne werden erarbeitet um Klimaziele zu erreichen. In Deutschland heißt das momentan: Klimaneutralität bis 2045. Da auch viele klimarelevanten Entscheidungen auf Landesebene getroffen werden, schreiben auch die Bundesländer ihre eigenen Klimapläne oder Klimagesetzte. Brandenburg macht das nun auch – als eines der letzten Bundesländer.

Was steht im Klimaplan drin?

In Klimaplänen stehen konkrete Klimaschutzmaßnahmen, die im Land umgesetzt werden können. Dabei geht es vor allem darum bis wann und wie der Ausstoß von Treibhausgasen reduziert werden kann.

Wie läuft der Prozess in Brandenburg ab?

Zuerst wurden verschiedene wissenschaftliche Institutionen vom Umweltministerium Brandenburg beauftragt, den derzeitigen Ausstoß der Treibhausgase in Brandenburg zu analysieren. Dabei werden die Bereiche Energie, Verkehr, Gebäude, Industrie und Landwirtschaft betrachtet. Dieser Prozess findet aktuell statt.

Im Anschluss daran, sollen die Forschenden Strategien und Maßnahmen vorschlagen, wie das Klimaziel erreicht werden kann. Die Vorschläge werden dann in einer interministeriellen Arbeitsgruppe – also einer Arbeitsgruppe, in der Vertreter*innen aus allen Landesministerien drin sitzen – diskutiert.

Weitere Infos vom Umweltministerium findet ihr hier.

Wie kannst du dich beteiligen?

Es wird unterschiedliche Möglichkeiten geben, sich am Klimaplan zu beteiligen. So gibt es zum Beispiel eine Online-Beteiligung für alle Brandenburger*innen. Das JuFoNa organisiert darüber hinaus noch einen Jugendbeteiligungsworkshop. Dieser findet am 27. November statt. Genauere Infos folgen in Kürze.

Neben der Jugendbeteiligung wird es auch sogenannte Stakeholder-Dialoge geben. In diesen diskutieren Wirtschaftsvertreter*innen und zivilgesellschaftliche Akteure über die aktuelle Situation und mögliche Szenarien für Brandenburg. Das JuFoNa konnte erwirken, dass auch hier Vertreter*nnen der Jugend mit am Tisch sitzen.

In unserem Workshop wollen wir daher, die aktuelle Klimalage in Brandenburg checken und eine eigene Vision entwickeln, die wir in den Expert*innenrunden vertreten können.

Du willst mit uns gemeinsam am 27.November über den Klimaplan diskutieren?

Dann melde dich einfach über das Kontaktformular an.

Ergebnisse vom Beteiligungsworkshop am 27.11.21

Und hier die Aufzeichnung der offiziellen Übergabe des Abschlusspapiers im Rahmen unserer Pressekonferenz am 02.12.21

Warum werden Klimapläne geschrieben?

Klimapläne werden erarbeitet um Klimaziele zu erreichen. In Deutschland heißt das momentan: Klimaneutralität bis 2045. Da auch viele klimarelevanten Entscheidungen auf Landesebene getroffen werden, schreiben auch die Bundesländer ihre eigenen Klimapläne oder Klimagesetzte. Brandenburg macht das nun auch – als eines der letzten Bundesländer.

Was steht im Klimaplan drin?

In Klimaplänen stehen konkrete Klimaschutzmaßnahmen, die im Land umgesetzt werden können. Dabei geht es vor allem darum bis wann und wie der Ausstoß von Treibhausgasen reduziert werden kann.

Wie läuft der Prozess in Brandenburg ab?

Zuerst wurden verschiedene wissenschaftliche Institutionen vom Umweltministerium Brandenburg beauftragt, den derzeitigen Ausstoß der Treibhausgase in Brandenburg zu analysieren. Dabei werden die Bereiche Energie, Verkehr, Gebäude, Industrie und Landwirtschaft betrachtet. Dieser Prozess findet aktuell statt.

Im Anschluss daran, sollen die Forschenden Strategien und Maßnahmen vorschlagen, wie das Klimaziel erreicht werden kann. Die Vorschläge werden dann in einer interministeriellen Arbeitsgruppe – also einer Arbeitsgruppe, in der Vertreter*innen aus allen Landesministerien drin sitzen – diskutiert.

Weitere Infos vom Umweltministerium findet ihr hier.

Wie kannst du dich beteiligen?

Es wird unterschiedliche Möglichkeiten geben, sich am Klimaplan zu beteiligen. So gibt es zum Beispiel eine Online-Beteiligung für alle Brandenburger*innen. Das JuFoNa organisiert darüber hinaus noch einen Jugendbeteiligungsworkshop. Dieser findet am 27. November statt. Genauere Infos folgen in Kürze.

Neben der Jugendbeteiligung wird es auch sogenannte Stakeholder-Dialoge geben. In diesen diskutieren Wirtschaftsvertreter*innen und zivilgesellschaftliche Akteure über die aktuelle Situation und mögliche Szenarien für Brandenburg. Das JuFoNa konnte erwirken, dass auch hier Vertreter*nnen der Jugend mit am Tisch sitzen.

In unserem Workshop wollen wir daher, die aktuelle Klimalage in Brandenburg checken und eine eigene Vision entwickeln, die wir in den Expert*innenrunden vertreten können.

Du willst mit uns gemeinsam am 27.November über den Klimaplan diskutieren?

Dann melde dich einfach über das Kontaktformular an.

Gefördert durch:

xxx

Unser Träger:

In Kooperation mit:

Unterstützt durch:

xxxx

xxx

Unterstützt durch:

xxxx

unterst

FFF Brandenburg